Schriftgröße ändern

Petra Kelly,
die Namensgeberin der Stiftung, war Mitbegründerin der Grünen. Sie ist Symbolfigur der weltweiten ökologischen und pazifistischen Bewegung und engagierte sich für die Förderung der Menschenrechte. Die Stiftung bietet ein Forum für Ideen im Rahmen von Veranstaltungen und im Internet.

Kommende Veranstaltungen

17.04.2020 - 16:00 bis 19:30

Die erste Sitzung im Rat

Webinar: Crash-Kurses für die ersten Ratssitzungen

18.04.2020 - 10:00 bis 13:30

Die erste Sitzung im Rat

Webinar: Crash-Kurs für die ersten Ratssitzungen

18.04.2020 - 10:00 bis 17:30

ABGESAGT: Ich liebe Konkurrenz. Nicht.

Konflikttraining für Frauen

Gutes Leben für alle!


Flucht und Asyl in Bayern

Die Stiftung bei Twitter

Link zum Twitter-Account von Gerd RudelIm Twitter-Account twittern wir live aus unserer Veranstaltungen, mach mit! Follow @Kelly_Stiftung!

Die Stiftung auf Facebook

Link zum Facebook-Account der StiftungAuf Facebook posten wir Neuigkeiten aus der Stiftung, neue Veranstaltungen und interessante Materialempfehlungen.

Die Stiftung bei YouTube

Beim YouTube-Account der Stiftung finden Sie Videodokumentationen unserer Veranstaltungen.

Die Stiftung bei Soundcloud

Im Soundcloud-Account der Stiftung finden Sie Audio-Mitschnitte von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. 

Die Stiftung bei Instagram

Im Instagram-Account der Stiftung finden Sie Bilder von Studienreisen und anderen Veranstaltungen. 

Die Stiftung bei Spotify

Unsere Podcasts und Tonaufnahmen sind auch bei Spotify zu hören!

 

 

Verbundprojekt #öffentlicheRäume

Demokratie hat einen Ort und das ist der Öffentliche Raum! Hier werden Demokratie und Gesellschaft erlebt, gelernt und gelebt. Öffentliche Räume sind all die Räume über die alle Menschen Zugang zu öffentlichen Gütern haben. Wozu öffentliche Räume gut sind. Was wir an öffentlichen Räumen haben. Warum wir uns um öffentliche Räume kümmern (müssen).
Hier kann man alle Podcast, Videos und Policy Papers, die wir zu dem Thema veröffentlicht haben!

EINLEBEN umfasst eine Unterrichtseinheit und thematisiert soziale Herkunft, Zufriedenheit und Entscheidungsspielräume. Anhand eines digitalen Spiels werden diese Begriffe erarbeitet und erlebbar gemacht. Mit Hilfe digitaler Auswertungen werden Spielgeschehen und Ergebnis reflektiert. Für den Transfer stehen zahlreiche Statistiken und Materialien zur Verfügung. Jedes Spiel kann in einer Doppelstunde durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Wichtiger Hinweis zu unseren Veranstaltungen bis zum 20.04.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und den empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen auf europäischer sowie Bundes- und Länderebene haben wir uns entschieden, alle Veranstaltungen bis zum 20. April abzusagen oder auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die Ersatztermine werden rechtzeitig bekannt gegeben, bitte beachten Sie dazu jeweils die aktuellen Hinweise in unserem Veranstaltungskalender und über unsere weiteren Kanäle.

Wir arbeiten daran, die geplanten Politikmanagement Seminare zumindest als Webinare abhalten zu können. Es fällt uns nicht leicht, den direkten Austausch einzuschränken. Wir wollen jedoch unserer gesellschaftlichen Verantwortung wie auch unserer Fürsorgepflicht Ihnen gegenüber nachkommen und potentielle Ansteckungsmöglichkeiten reduzieren.

Wir bitten alle, die sich bereits zu Veranstaltungen angemeldet haben, um Verständnis und ermuntern Sie dazu, unsere digitalen Angebote wahrzunehmen. Bleiben Sie gesund!

Das Team der Petra-Kelly-Stiftung

Sie suchen Videoclips, (Erklär-)Filme, Dokumentationen oder Audioformate zu geschlechterpolitischen und feministischen Themen? Diese sollen auch dabei helfen können, in der Bildungsarbeit Lerninhalte fokussiert und gut aufbereitet zu vermitteln? Sie sind es leid sich im Internet durch tausende schlechte und unübersichtliche Angebote zu klicken? Dann sind Sie in der Gender-Mediathek richtig!
Die Gender-Mediathek ist ein kollaboratives Projekt des Gunda-Werner-Instituts, das Dozent*innen, Trainer*innen, Multiplikator*innen und Interessierte bei der Suche nach feministischen und geschlechterbezogenen audiovisuellen Lehr- und Lernmaterialien unterstützt.

Die Veranstaltung "Windflaute für die Kleinen und Aufwind für die Großen" wurde leider aufgrund der aktuellen Situation und zur Eindämmung des Coronavirus abgesagt. Dankenswerter Weise stellt aber Frau Prof. Ingrid Krau ihren Vortrag hier online zur Verfügung!

Bild: Offshore Windpark Riffgat 2 bei Borkum

Am 12.03.2020 hat der Vortrag "Der Wachstumszwang - Warum die Volkswirtschaft immer weiterwachsen muss, selbst wenn wir genug haben" in der Evangelischen Stadtakademie München stattgefunden.

Hier können Sie den Mitschnitt sehen!

 

... und hier sehen Sie den Mitschnitt aus der Veranstaltung "Der Weg über die Kommunen: Flüchtlings- und Asylpolitik in Bayern und Europa!", die am 25.01.2020 in Nürnberg stattgefunden hat und von der Petra-Kelly-Stiftung und AGABY organisiert wurde.

 

 

In der 50. Folge spielt die Musik! Wir reden mit Nancy Gibson, der Leiterin der städtischen Musikschule Chemnitz über Musik und die Rolle die sie in der Integration spielen kann und wie eng Migration und Musik miteinander verbunden sind und auch schon immer waren. Musik ist eine internationale Sprache, die jeder verstehen kann!

Hört rein in die 50. Folge von "die Farbe der Nation"!

 

 

Gutes Leben ohne Gesundheit: geht gar nicht!
Unser neuester Beitrag des Themenportals "Gutes Leben für alle!" ist jetzt online!
Diesmal geht es um unser Gesundheitssystem: Im ländlichen Raum, aber auch in benachteiligten städtischen Quartieren ist die medizinische Versorgung auf dem Rückzug. Woran liegt das? Und welche Lösungsansätze gibt es für die vorhandenen Defizite?

Foto: © Gerd Rudel

 

Was läuft schief am Marktplatz? In einer wachsenden Stadt kommt es immer häufiger zu Streitigkeiten im öffentlichen Raum zwischen Nachbar*innen, Geschäftsleuten und andere Nutzer*innen. Wir betrachten in diesem Video vor allem die Perspektive von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, lassen uns auch von der Situation in kleineren Städten oder Dörfern inspirieren. Anschließend schauen wir uns näher die Bearbeitungsansätze von AKIM (die Konfliktbearbeitungsstelle der Stadt München) an, die uns erklären können, wie diese Konflikte entstehen und warum Kommunikation und Kompromisse so wichtig sind!

„Schieflagen“ ist ein Projekt der Petra Kelly Stiftung in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik.

 

Wir haben mit Dana Newman, einer YouTuberin aus den USA zusammengearbeitet, um Euch das Thema Plastikvermeidung vorzustellen, schaut das tolle Video an! Plastik ist überall in unseren Wohnungen und in jedem Teil unseres Lebens. Ist das an sich eine schlimme Sache? Mmmh, es ist kompliziert! Plastik ist Fluch und Segen zugleich. Sicherlich ist eines der größten Probleme die Wegwerfmentalität, die aufgrund der günstigen Produktion von Plastik in unserer Gesellschaft weit verbreitet ist. Wenn wir aber uns als Gesellschaft zusammentun, um die Rahmenbedingungen zu ändern, in denen wir alle leben, können wir große Veränderungen anstoßen, um besser mit (weniger) Plastik zu leben!
Foto: © Dana Newman

Der «Mobilitätsatlas 2019« ist unser Kursbuch zur Verkehrswende. Er präsentiert Vorschläge und Lösungen für eine klimafreundliche und ressourcenschonende Mobilität und bietet darüber hinaus Beiträge und Infografiken zu Elektromobilität, ländlichem Verkehr, autonomem Fahren, Klimaschäden und Gesundheitswirkungen von Verkehr.

Download als PDF Datei.

Mobilitätsatlas: Daten und Fakten für die Verkehrswende.
Hrsg. von der Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem VCD Verkehrsclub Deutschland e.V..
1. Auflage, Berlin November 2019, 52 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Ihr ärgert Euch über Plastik im Wald, seid genervt, wenn Ihr selber wieder etwas wegwerfen müsst? Ihr fragt Euch, ob Recycling wirklich funktioniert? Dann seid Ihr hier genau richtig: Diese kleine Broschüre ist der Anfang für das Ende der Plastikflut in Eurem Leben.

Unser Heft gibt Anregungen zur Plastikvermeidung. Fast niemand wird sie immer konsequent durchhalten. Leistet, was Ihr leisten könnt, fangt einfach an und geht voran! Und zieht daraus Schlussfolgerungen, welchen politischen Rahmen wir brauchen, um von einer Plastikindustrie zu nachhaltigen Produkten und Verpackungen zu kommen. Seht Euch um, findet Verbündete und engagiert Euch! Eine Welt ohne Plastikmüll ist möglich.

Die Kolleg*innen von Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen haben im Auftrag des Verbundes der Heinrich-Böll-Stiftungen dieses Pixie Heft geschrieben!

Download als PDF

Weitere Informationen

Für 6,50 Euro bei uns zu bestellen!

Die beliebte Einführungsbroschüre der Petra-Kelly-Stiftung rund um alles Wissenswerte für EinsteigerInnen in die Kommunalpolitik wurde im Vorfeld der bayerischen Kommunalwahl komplett überarbeitet und neu aufgelegt. Auf Hundert Seiten wird in drei Kapiteln geballtes kommunales Grundlagenwissen vermittelt.
Die Einführungsbroschüre richtet sich an an der Kommunalpolitik interessierte Menschen, an ListenkandidatInnen für die Kreistags-, Stadtrats- und Gemeinderatswahlen an neu gewählte RätInnen und NachrückerInnen.

Download als PDF Datei

 

 

Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Plastikprodukte erleichtern vieles, doch sie gefährden auch unsere Gesundheit und überhäufen unseren Planeten mit Müll. Der Plastikatlas bietet Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff und zeigt: Die Hauptursache für die Plastikkrise liegt nicht bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern, sondern bei international agierenden Unternehmen.

Download als PDF Datei.

Plastikatlas: Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff.
Hrsg. von der Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem BUND. 1. Auflage, Berlin Juni 2019, 52 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Aktuelle Neuerscheinung:
Jährlich fördert die EU die europäische Landwirtschaft mit fast 60 Milliarden Euro. Das sind 114 Euro pro EU-Bürger und -Bürgerin im Jahr. Der Agrar-Atlas der Heinrich-Böll-Stiftung zeigt, dass kaum etwas von diesem Geld für gesunde Lebensmittel, den Schutz von Umwelt, Klima und Biodiversität oder den Erhalt von kleinen und mittleren Betrieben verwendet wird. Im Gegenteil, von 80 Prozent der Gelder profitieren nur 20 Prozent der Betriebe - und dies weitestgehend ohne Auflagen. Aber der Atlas beweist auch, dass es falsch wäre, die Förderung der Agrarpolitik einfach abzuschaffen. Denn der Umbau zu einer nachhaltigen und global gerechten Landwirtschaft ist nicht umsonst.

Download als PDF Datei.

Agrar-Atlas 2019 - Daten und Fakten zur EU-Landwirtschaft
Hrsg. von der Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem BUND und Le Monde Diplomatique. 1. Auflage, Berlin 2019, 52 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Ich möchte zu kommenden Veranstaltungen per Email informiert werden:

Newsletter abonnieren