Podcast-Episode

AKIM – nachhaltige Konfliktbearbeitung in München (1/8)

Was passiert in München, wenn Konflikte im öffentlichen Raum entstehen, etwa weil Jugendliche laut Musik hören und die Nachbar*innen sich beschweren? In dieser ersten Folge des Podcasts “Böll Regional” spricht die Kollegin aus Bayern mit Vertreter*innen von AKIM, dem Allparteilichen Konfliktmanagement in München. Ein Projekt der Stadt, das sich um die Konfliktbearbeitung im öffentlichen Raum kümmert, mit dem Ziel, das Zusammenleben auf öffentlichen Plätzen nachhaltig zu gestalten und alle Akteur*innen in die Diskussion zu involvieren. Kann das Modell von AKIM eine Inspiration für andere Städte sein? Und welche Erfolge hat es bisher erzielt? Mehr erfährt ihr in diesem spannenden Gespräch!

Shownotes:
Die Petra-Kelly-Stiftung findet ihr unter: https://www.petrakellystiftung.de/

Mehr über AKIM kann man hier erfahren: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Wohnungsa…

Und hier ein Videoprojekt über Jugendlichen im öffentlichen Raum, wo wir u.a. auch mit AKIM gesprochen haben: https://youtu.be/krxAXUSQlLo

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Böll.Regional stellt inspirierende lokale Projekte aus verschiedenen Bundesländern vor.