Podcast-Episode

Die Farbe der Nation geht wählen...in der Kommune

Dass “Vielfalt anstrengend ist”, ist kein Grund nicht danach zu streben..im Gegenteil! Vor allem die Kommunalpolitik, die Ebene die den Alltag aller Einwohner*innen Deutschlands stark beeinflusst, sollte vielfältiger werden und die unterschiedlichen Interessen unserer Gesellschaft wiederspiegeln. Wir haben darüber mit Réka Lörincz gesprochen, die im März 2020 für den Stadtrat in Nürnberg gewählt wurde. Dort ist sie die einzige Stadträtin ohne deutsche Staatsangehörigkeit, sie engagiert sich gegen Rechtsextremismus und arbeitet noch für AGABY, die „Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns“.
Mit ihr haben wir darüber gesprochen, warum Menschen mit einer 
Migrationsgeschichte weniger präsent in den bayerischen Kommunalparlamenten sind, warum die Kommunalpolitik so wichtig für die unterschiedlichen migrantischen Communities ist und wie sie es geschafft hat! Eine Inspirierende Geschichte, die viele motivieren sollte, zu kandidieren :)

Musik: https://youtu.be/ZAtd5Z8rvDY

Shownotes:
zur Repräsentativität in Augsburg: https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Frauen-Migranten-Junge-So…
Podcast zum Funktionieren der bayerischen Kommunalwahl: https://soundcloud.com/petra-kelly-stiftung/13-sag-mal-ein-gesprach-ube…
Kampagne “hier lebe ich, hier wähle ich!”: http://wir-wählen.org/

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Eine Reihe zur Repräsentativität in der deutschen Politik.

Am 26.09.2021 wird ein neuer Bundestag gewählt ... aber: Repräsentiert unser Parlament wirklich die deutsche Bevölkerung? Fühlen sich die ca. 21,2 Mio. Menschen, die einen Migrationshintergrund haben und hier leben, gut vertreten?
In dieser Reihe informieren Sarah und Carmen euch darüber, welche Möglichkeiten es gibt, sich in der Politik zu engagieren, wie es schwierig - aber auch vorteilhaft - ist, wenn Menschen aus Migrantenfamilien sich engagieren oder kandidieren und wie die Wahl am 26.9. funktioniert.