Podcast-Episode

FDN 52: wo wir aus Corona dreimal so viel lernen

Es ist überall in den Medien und jetzt auch bei FDN...in dieser Folge reden wir mit Vertretern von drei verschiedenen Organisationen in Bayern, die sich für Geflüchtete einsetzen. Wir haben alle zu kämpfen, die Zeiten sind nicht leicht, doch in Zeiten der Krise haben es die schwächsten der Gesellschaft noch schwerer als zuvor. Heute erfahren wir, wie Initiativen mit den neuen Problemstellungen umgehen und welche Lösungen sie gefunden haben. Vielleicht finden wir neue Ansätze die auch für die Zeit nach Covid-19 genutzt werden können?

Bliebt gesund und bis bald!

Shownotes:

Über die neue Maßnahme in Portugal: https://reut.rs/2XCgfZG
Newsticker über den Corona Virus von Pro Asyl: https://bit.ly/2Kj8gJf
Informationen in unterschiedlichen Sprachen vom Bayerischen Flüchtlingsrat: https://www.fluechtlingsrat-bayern.de/start.html
Über We-Integrate: https://www.we-integrate.de/
Über das Bellevue: https://bellevuedimonaco.de/
Bellevue from Home: https://bit.ly/2VbBDTG
EIn Artikel auf unserem Themenportal darüber: https://bit.ly/3jouqd6
Solidarische Nachbarschaft – Initiative in München: https://linktr.ee/solidaritaetstatthamstermuc

Freiwilligen-Agentur über die Plattform https://engagiert-in-halle.de/corona Hilfesuchende und Helfer*innen zusammen
- Für besonders vulnerable Personen sammelt auch die Gruppe Corona direct support Halle / Saale Spenden
- Dessau gibt es eine Facebookgruppe(https://www.facebook.com/groups/507415559905646/), die Nachbarschaftshilfen für Risikogruppen und ältere Menschen organisiert - außerdem hat die Ehrenamtsbörse eine Telefonhotline geschaltet, um Helfende und Hilfesuchende zu verbinden (0340/24005546 und 0340/24005547)
- Über den Engagementfonds des Landes Sachsen-Anhalt gibt es zudem für ehrenamtliche Aktivitäten in Nachbarschaften, die sich konkret der Bewältigung aller gesellschaftlichen Herausforderungen vor Ort rund um die Corona-Pandemie widmen bis zu 2500 Euro Mikroförderung, die unter www.nachbarsein.de beantragt werden kann
__________________________________________________________
Eine junge Frau, die in Deutschland geboren wurde, (aufgrund ihrer Hautfarbe) aber häufig nach ihrer Herkunft gefragt wird, trifft sich mit einer nicht mehr ganz so, aber immer noch jungen Frau aus Italien, die seit vielen Jahren in Deutschland lebt und ebenso häufig nach ihrer Herkunft gefragt wird.
Das Ergebnis? Witzige und gleichzeitig tiefe Gespräche über Identität, Heimat, Rassismus und Gesellschaft, die zur Diskussion anregen und vielleicht Verständnis wecken.
Bei „Die Farbe der Nation“ wird direkt und ungefiltert über die Dinge geredet die uns interessieren und bewegen. Dabei haben wir das Glück in zwei ganz besonderen Ländern zu Leben: Bayern und Sachsen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, vielleicht haben sie mehr gemeinsam, als man denkt.

Folgt uns unter www.petrakellystiftung.de und www.weiterdenken.de/de

Fürs Logo bedanken wir uns bei JustcallmeMary

Musik: License:
Sincerely by Kevin MacLeod
Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/5033-sincerely
License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Eine junge Frau, die in Deutschland geboren wurde, (aufgrund ihrer Hautfarbe) aber häufig nach ihrer Herkunft gefragt wird, trifft sich mit einer nicht mehr ganz so, aber immer noch jungen Frau aus Italien, die seit vielen Jahren in Deutschland lebt und ebenso häufig nach ihrer Herkunft gefragt wird.
Das Ergebnis? Witzige und gleichzeitig tiefe Gespräche über Identität, Heimat, Rassismus und Gesellschaft, die zur Diskussion anregen und vielleicht Verständnis wecken.