Barbara Lochbihler
Profilbild Barbara Lochbihler

Geboren 1959.

Im Juli 2019 ist sie als unabhängige Expertin in das UNO Kommitte gegen Erzwungenes Verschwindenlassen in Genf gewählt worden, hat einen Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen im englischsprachigen Human Rights Master und ist im Vorstand der Martin-Ennals-Stiftung in Genf aktiv. Menschenrechtsarbeit und Demokratieförderung ist so auch im Vorruhestand ihr zentrale Thema geblieben.

Von 2009 bis 2019 Abgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament. Außen- und menschenrechtspolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament. Stellvertretende Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und der ASEAN-Delegation des Europäischen Parlaments.

Von 1999 bis 2009 Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International. Von 1992 bis 1999 Generalsekretärin der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit in Genf und deren Mitglied seit 1985. Von 1987 bis 1991 Parlamentsreferentin im Bayerischen Landtag, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für die Abgeordnete Prof. Eleonore Romberg.

Barbara Lochbihler studierte politische Wissenschaften mit internationalem Recht und Volkswirtschaft (Magister) an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Zuvor beendete sie eine Ausbildung zur Finanzbeamtin und erlangte ein Diplom der Sozialen Arbeit in München. 

Weitere Informationen auf www.barbaralochbihler.de

Barbara Lochbihler ist Mitglied des Stiftungsrates der Petra-Kelly-Stiftung.