Henriette Wägerle
Portrait von Henriette Wägerle, Vorstandsmitglied

Henriette Wägerle leitet die Fachabteilung „Europa und Internationale Zusammenarbeit“ der Landeshauptstadt München. Diese Abteilung vertritt die Interessen der Stadt in Brüssel, kooperiert intensiv mit europäischen und afrikanischen Städten und betreut zahlreiche transnationale Projekte. Aktuell werden kommunale Kooperationsmöglichkeiten mit Anrainerstädten an der syrischen Grenze sowie im südlichen Mittelmeerraum entwickelt.

Ehrenamtlich beteiligt sie sich seit vielen Jahren an Wahlbeobachtungseinsätzen der EU und OSZE in osteuropäischen, asiatischen und afrikanischen Staaten. Sie ist parteilos, wurde bei der Gründung der Petra-Kelly-Stiftung  in deren Beirat gerufen und ist seit dem - mit Unterbrechungen - auch im Vorstand. Sie ist außerdem Marketingfachfrau, ein Anliegen ist ihr deshalb, gesellschaftliche, soziale und politische Inhalte zielgruppengerecht aufzubereiten.

Spezialthemen: Europäische Zukunft, Gender Mainstreaming, Nachhaltige Entwicklung, Demokratisierungsprozesse in fragilen Staaten, Bürgerbeteiligung

Henriette Wägerle ist Vorstandsmitglied und aktiv sowohl in der Mitgliederversammlung als auch im Stiftungsrat der Petra-Kelly-Stiftung.